ArchivDeutsches Ärzteblatt PP3/2014Berlin: Erste Ausbildung zum systemischen Therapeuten

AKTUELL

Berlin: Erste Ausbildung zum systemischen Therapeuten

PP 13, Ausgabe März 2014, Seite 102

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der bundesweit erste Ausbildungsgang, der zur Approbation als systemischer Psychotherapeut führt, startet am 1. März in Berlin. Nachdem bisher zwei Institute in Deutschland systemische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ausbilden, ist nun zum ersten Mal auch eine Approbationsausbildung für die systemisch-psychotherapeutische Arbeit mit Erwachsenen möglich. Anbieter der Ausbildung ist die Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung (GST) in Berlin, ein bei der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) akkreditiertes Weiterbildungsinstitut.

Approbationsausbildungen mit dem Vertiefungsgebiet systemische Therapie werden staatlich anerkannt, seit das Verfahren als wissenschaftlich anerkannt gilt. Im Unterschied zu den psychodynamischen Verfahren und der Verhaltenstherapie wird systemische Therapie allerdings noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Das hat dazu geführt, dass Approbationsausbildungen zum systemischen Psychotherapeuten bisher nicht angeboten wurden. Die GST ermöglicht die Ausbildung, indem sie mit 20 Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie, darunter die Charité – Universitätsmedizin, in der Umgebung kooperiert.

Für Dr. Björn Enno Hermans, Vorsitzender der DGSF, ist die Ausbildung „ein wesentlicher Schritt, systemische Therapie als anerkanntes Heilverfahren zu verbreiten“. Das gelte besonders vor dem Hintergrund der laufenden Bewertung beim Gemeinsamen Bundes­aus­schuss, der darüber entscheidet, ob das Verfahren Kassenleistung werden kann. pb

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema