ArchivDeutsches Ärzteblatt PP3/2014Körperpsychotherapie: Interessantes Schlaglicht

BÜCHER

Körperpsychotherapie: Interessantes Schlaglicht

Egloff, Götz

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Dieser schmalen, doch überaus dichten Einführung gelingt gewissermaßen eine echte Überraschung. Nicht nur wird die allzu bekannte Leerstelle der Psychotherapie, der Körper, ins Blickfeld therapeutischen, nicht ausschließlich analytischen Handelns gehoben; gleichzeitig, fast en passant, wird dem Leser eine Historiografie der psychoanalytischen Bewegung geboten mit ihren Verschränkungen und Verwerfungen. Viel Theorie, mag man denken, doch nein: Der Praxisbezug ist dauerhaft gegeben.

Auf den knapp 200 Seiten finden die wichtigsten Thematiken aus Theorie und Praxis ausführlich Gehör: Von den geistesgeschichtlichen Grundlagen über Evolution, Entwicklungspsychologie und Menschenbild zu Settingfragen, Arbeitsbündnis, Indikationsfragen und den spezifisch körperpsychotherapeutischen Wirk- und Behandlungsgrundlagen führt das Werk noch dazu in vertiefende Theoriegebiete, die sich vor relationalen und interaktionellen Hintergründen deutlich behaupten können. Der Praxisteil zeigt sich patienten- und störungsorientiert; einzelne Beiträge zur Erwachsenen-, Kinder- und Jugendlichen- sowie Gruppentherapie werden um Anorexie- und Borderline-Behandlungen ergänzt.

Als Einführung, Wiederauffrischung sowie als hochinteressantes Schlaglicht auf manch eingefahrene Therapiewege ist dieses gut zu lesende, konzise Werk unbedingt zu empfehlen. Götz Egloff

Peter Geißler, Günter Heisterkamp: Einführung in die analytische Körperpsychotherapie. Psychosozial-Verlag, Gießen 2013, 220 Seiten, kartoniert, 22,90 Euro

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote