ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2014Neue Richtlinie: Laborkompendium gibt hilfreichen Überblick zu Beauftragung, Abrechnung, Stufendiagnostik und wichtigen Regelungen

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Neue Richtlinie: Laborkompendium gibt hilfreichen Überblick zu Beauftragung, Abrechnung, Stufendiagnostik und wichtigen Regelungen

Dtsch Arztebl 2014; 111(13): A-555

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Mitteilungen/Bekanntmachungen

Das Laborkompendium ist eine Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, die am 1. April 2014 in Kraft tritt. Es richtet sich an Ärzte, die im ambulanten vertragsärztlichen Bereich Laborleistungen veranlassen oder diese durchführen, sowie an Kassenärztliche Vereinigungen, die die Abrechnung von Laboruntersuchungen beurteilen.

Zum Aufbau: Der erste und umfassendste Teil des Kompendiums enthält Hinweise zur korrekten Abrechnung von Gebührenordnungspositionen aus dem Kapitel 32 des EBM. Hier finden sich Erläuterungen und Interpretationshilfen zu den Legendierungen einzelner Gebührenordnungspositionen.

Anzeige

Kapitel 3 enthält Beispiele als Empfehlungen für eine medizinisch sinnvolle und wirtschaftliche Stufendiagnostik im Laborbereich.

Im letzten Kapitel werden grundlegende rechtliche Anforderungen und wichtige Regelungen zusammengestellt, deren Grundzüge erläutert und ein Verweis auf die im Internet einsehbaren Volltexte aufgeführt.

Hinweis zur beiliegenden CD-ROM:

Bekannt gemacht wird das neue Laborkompendium, Stand Januar 2014, eine Richtlinie der KBV. Die Bekanntmachung erfolgt in Form einer CD-ROM.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema