ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2014Rehabilitation: Neue Kampagne gestartet

AKTUELL

Rehabilitation: Neue Kampagne gestartet

Dtsch Arztebl 2014; 111(16): A-669 / B-577 / C-557

Ankowitsch, Eugenie

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

„Meine Reha – Mein Leben“ heißt die neue Kampagne, mit der die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED) auf die Bedeutung der Rehabilitation in Deutschland aufmerksam machen will. „Der demografische Wandel, steigende Lebensarbeitszeit und chronische Erkrankungen erfordern eine engagierte Investition in den Ausbau der Reha“, sagte Bernd Petri, Vorstandsvorsitzender der DEGEMED in Berlin.

Die Bedeutung von Reha steigt. Darauf will die Kampagne aufmerksam machen. Foto: Fotolia/yanlev
Die Bedeutung von Reha steigt. Darauf will die Kampagne aufmerksam machen. Foto: Fotolia/yanlev

Diese richte sich deshalb gegen Einschränkungen des Leistungsangebotes und den Kostendruck in der Reha. Die DEGEMED forderte außerdem einen leichteren Zugang zu Rehaleistungen. „Eigentlich haben wir mit dem SGB IX eine tolle Gesetzesgrundlage, wenn sie denn in der Praxis umgesetzt würde. Bis jetzt erscheint es manchen aber wie ein Märchenbuch“, klagte Petri.

Anzeige

Die Kernforderungen sollen im Verlauf der Kampagne in Etappen bis zum Herbst kommuniziert und von dezentralen Aktionen in Rehaeinrichtungen begleitet werden. Prominente Unterstützung erfährt die Kampagne unter anderem vom Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Turnweltmeister Eberhard Gienger. Weitere Informationen: www.meinereha-meinleben.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema