ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2014Medizinstudium in Ungarn: Studiengang in Pécs feiert Jubiläum

AKTUELL

Medizinstudium in Ungarn: Studiengang in Pécs feiert Jubiläum

Dtsch Arztebl 2014; 111(18): A-770 / B-662 / C-630

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der deutschsprachige Studiengang an der Medizinischen Fakultät der Universität Pécs, Ungarn, ist zehn Jahre alt geworden. Nach Angaben der Fakultät wurden seit 2004 mehr als 2 000 Studierende für den deutschsprachigen Studiengang zugelassen. Die Universität feierte das zehnjährige Jubiläum Anfang April im Rahmen eines Alumni-Treffens sowie des jährlich stattfindenden „International Evening“. Das Medizinstudium in englischer Sprache wird in Pécs bereits seit 1984 angeboten.

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Sachsen fördert seit dem Studienjahr 2013/14 Medizinstudienplätze in Pécs. Die KV übernimmt für bis zu 20 Studierende die Studiengebühren in Höhe von 6 600 Euro pro Semester. Abiturienten, die das Angebot annehmen, verpflichten sich, nach Studium und Weiterbildung mindestens fünf Jahre in Sachsen als Hausärzte zu arbeiten. BH

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema