ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2014Ronald D. Gerste: Pendler zwischen Fachgebieten und Kontinenten

PERSONALIEN

Ronald D. Gerste: Pendler zwischen Fachgebieten und Kontinenten

Dtsch Arztebl 2014; 111(19): A-853 / B-731 / C-693

Siegmund-Schultze, Nicola

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ronald D. Gerste, Foto: Jacqueline Gerste
Ronald D. Gerste, Foto: Jacqueline Gerste

Profundes medizinisches Wissen und Interesse an Innovationen, vor allem in der Augenheilkunde, aber auch an gesellschaftlich aktuellen und historischen Themen: Dr. med. Dr. phil. Ronald D. Gerste (57) hat in der Kombination einer Spezialisierung auf das Fachgebiet Ophthalmologie, aber auch auf Politik und Geschichte als Publizist und Medizinjournalist ein Alleinstellungsmerkmal. Er lebt in den USA und schreibt für Fachzeitschriften, darunter das Deutsche Ärzteblatt, aber auch für Publikumsmedien wie „Die Zeit“, die „Frankfurter Allgemeine“ und die „Neue Zürcher Zeitung“.

Nun hat ihm der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands den Medienpreis 2014 verliehen: Gerste bringe einem Fachpublikum, aber auch der allgemeinen Öffentlichkeit Fortschritte in der Augenheilkunde nahe und wisse aktuelle Studienergebnisse qualifiziert einzuordnen, hieß es in der Laudatio.

Anzeige

Der Preisträger studierte an der Universität Düsseldorf Medizin und Geschichte. Schwerpunkte im Bereich der Augenheilkunde sind Glaukom, Katarakt und Makuladegeneration, über die er auch Patientenratgeber verfasst hat. In seinen Sachbüchern beschäftigt sich Gerste vor allem mit der Geschichte der amerikanischen Präsidentschaft.

Der in Magdeburg geborene Autor wohnt mit seiner Familie in der Nähe von Washington D.C. und ist USA-Korrespondent. Er berichtet aber auch regelmäßig von den europäischen ophthalmologischen Kongressen. Nicola Siegmund-Schultze

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema