ArchivDeutsches Ärzteblatt27-28/2014Beschluss des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage II – Lifestyle Arzneimittel

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Beschluss des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage II – Lifestyle Arzneimittel

Dtsch Arztebl 2014; 111(27-28): A-1269 / B-1093 / C-1037

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Vom 20. März 2014

Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss hat in seiner Sitzung am 20. März 2014 beschlossen, die Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung (Arzneimittel-Richtlinie) in der Fassung vom 18. Dezember 2008/22. Januar 2009 (BAnz. Nr. 49a vom 31. März 2009), zuletzt geändert am 29. April 2014 BAnz AT 20.05.2014 B2, wie folgt zu ändern:

I. Die Anlage II der Arzneimittel-Richtlinie wird wie folgt geändert:

Anzeige

1. Die Tabelle unter der Indikation „Abmagerungsmittel (zentral wirkend)“ wird wie folgt geändert:

a. In der Zeile zum Wirkstoff „A08AA03 Amferamon“ wird in der linken Spalte „Wirkstoff“ das Wort „Amferamon“ ersetzt durch das Wort „Amfepramon“.

b. In der Zeile zum Wirkstoff „A08AA07 Cathin“ wird in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ das Fertigarzneimittel „ANTIADIPOSITUM X-112 T“ ersetzt durch das Fertigarzneimittel „ALVALIN“.

c. In der Zeile zum Wirkstoff „Phenylpropanolamin“ wird in der linken Spalte „Wirkstoff“ dem Wort „Phenylpropanolamin“ die Angabe „A08AA13“ vorangestellt.

d. In der Zeile zum Wirkstoff „Rimonabant“ wird in der linken Spalte „Wirkstoff“ dem Wort „Rimonabant“ die Angabe „A08AX01“ vorangestellt und in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ das Fertigarzneimittel „ACOMPLIA“ gestrichen.

2. In der Tabelle unter der Indikation „Abmagerungsmittel (peripher wirkend)“ wird in der Zeile zum Wirkstoff „A08AB01 Orlistat“ in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ entsprechend der alphabetischen Reihenfolge das Fertigarzneimittel „alli“ eingefügt und der Aufzählung der Fertigarzneimittelnamen die Wörter „alle generischen Orlistat Fertigarzneimittel“ angefügt.

3. Die Tabelle unter der Indikation „Sexuelle Dysfunktion“ wird wie folgt geändert:

a. In der Zeile zum Wirkstoff „G04BE03 Sildenafil“ werden in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ nach dem Fertigarzneimittelnamen „VIAGRA“ die Wörter „alle generischen Sildenafil Fertigarzneimittel“ angefügt.

b. In der Zeile zu dem Wirkstoff „G04BE04 Yohimbin“ wird in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ entsprechend der alphabetischen Reihenfolge das Fertigarzneimittel „Procomil“ eingefügt.

c. In der Zeile zu dem Wirkstoff „G04BE07 Apomorphin“ werden in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ die Fertigarzneimittel „IXENSE“ und „UPRIMA“ gestrichen.

d. In der Zeile zum Wirkstoff „G04BE08 Tadalafil“ werden in der linken Spalte „Wirkstoff“ die Angaben „(Ausnahme Tadalafil 5 mg zur Behandlung des benignen Prostatasyndroms bei erwachsenen Männern)“ angefügt.

e. Der Tabelle wird folgende Zeile angefügt:

4. Die Tabelle unter der Indikation „Nikotinabhängigkeit“ wird wie folgt geändert:

a. In der Zeile zum Wirkstoff „N07BA01 Nicotin (nicht verschreibungspflichtig)“ wird in der linken Spalte „Wirkstoff“ die Angabe „(nicht verschreibungspflichtig)“ gestrichen.

b. In der Zeile zum Wirkstoff „N07BA02 N06AX12 Bupropion“ wird in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ das Fertigarzneimittel „Wellbutrin“ gestrichen.

5. Der Tabelle unter der Indikation „Steigerung des sexuellen Verlangens“ wird folgende Zeile angefügt:

6. Die Tabelle unter der Indikation „Verbesserung des Haarwuchses“ wird wie folgt geändert:

a. In der Zeile zum Wirkstoff „D11AX01 Minoxidil“ wird in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ entsprechend der alphabetischen Reihenfolge das Fertigarzneimittel „ALOPEXY 5 %“ eingefügt.

b. Die Zeilen

werden durch folgende Zeilen ersetzt:

c. In der Zeile zum Wirkstoff „Dexamethason; Alfatradiol“ wird in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ das Fertigarzneimittel „ELL CRANELL dexa“ gestrichen.

d. In der Zeile zum Wirkstoff „Thiamin; Calcium pantothenat; Hefe, medizinisch; L-Cystin; Keratin (nicht verschreibungspflichtig)“ werden in der linken Spalte „Wirkstoff“ die Angabe „(nicht verschreibungspflichtig)“und in der rechten Spalte „Fertigarzneimittel, alle Wirkstärken“ das Fertigarzneimittel „PANTOVIGAR N“ gestrichen.

7. In der Tabelle unter der Indikation „Verbesserung des Aussehens“ wird in der Zeile zum Wirkstoff „M03AX01 Clostridium botulinum Toxin Typ A“ in der linken Spalte „Wirkstoff“ die Angabe „M03AX01“ ersetzt durch die Angabe „M03AX21“.

II. Die Änderungen der Richtlinie treten am Tag nach ihrer Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft.

Die Tragenden Gründe zu diesem Beschluss werden auf den Internetseiten des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses unter www.g-ba.de veröffentlicht.

Berlin, den 20. März 2014

Gemeinsamer Bundes­aus­schuss

gemäß § 91 SGB V

Der Vorsitzende

Hecken

Redaktionelle Anmerkung der KBV:
Der Beschluss ist am 11. Juni 2014 in Kraft getreten.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema