ArchivDeutsches Ärzteblatt PP7/2014Achtsamkeitsbasierte Therapie: Pragmatisch, nicht dogmatisch

BÜCHER

Achtsamkeitsbasierte Therapie: Pragmatisch, nicht dogmatisch

PP 13, Ausgabe Juli 2014, Seite 327

Hackler, Joachim

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

„Es ist nicht schwierig, achtsam zu sein, aber schwierig, daran zu denken, achtsam zu sein“. Für die im Umgang mit und Erleben von Achtsamkeit Erfahrenen repräsentiert dies eine notwendige, aber auf Dauer nachhaltige und wirksame Erfahrung – auf die Novizen wirkt es bestätigend und verunsichernd zugleich. Mühsamkeit führt zur Achtsamkeit – oder: ohne Fleiß keinen Preis. Gewiss, das ist jetzt sehr verkürzt, deutet aber an, auf was sich Unerfahrene bei der Übernahme oder Anwendung der achtsamkeitsbasierten Konzepte einzustellen haben. Hier nimmt das Autorinnenpaar den interessierten Leser und Praktiker achtsam an die Hand.

Der Bogen spannt sich von den weltanschaulichen Grundlagen über achtsamkeitsbasierte Konzepte für Erwachsene hin zu der Symptomatologie der Angststörungen, kognitiven und traditionellen Ansätzen und den Besonderheiten in der therapeutischen Arbeit mit Kindern. Heraus kommt ein umfassendes Gruppenmanual, dessen Elemente sich mit entsprechenden Modifikationen ebenfalls im Einzelsetting nutzen lassen. Dabei muss auch das Manual das grundsätzliche Dilemma dieser Spezies – Dialektik von generellen Vorschriften und eigener Erfahrung – bewältigen. Die Haltung der Autorinnen dokumentiert die Überzeugung von der Wirksamkeit des eigenen Vorgehens, dabei bleiben sie erfreulicherweise pragmatisch und werden nicht dogmatisch. So bleibt genügend Raum für eigene Adaptationen. Dennoch sind auch hier die für Manuale üblichen Pakete geschnürt, hilfreich unterlegt durch die PDF-Dokumente auf beiliegender CD.

Anzeige

Ganz gleich, ob sich das Konzept auf breiter Basis erschließen soll oder ob man lediglich hier und da reinschnuppern will, beiden Gruppen bietet der Band einen reichen Strauß von Anregungen. Allerdings können die strukturelle und grafische Aufbereitung (Layout des Handbuches) wie auch die Illustration der Arbeitsmaterialien nicht wirklich überzeugen. Hier bieten andere Verlage deutlich Ansprechenderes und Informativeres.

Joachim Hackler

Randye J. Semple, Jennifer Lee: Achtsamkeitsbasierte Therapie für Kinder mit Angststörungen. Junfermann, Paderborn 2014, 280 Seiten, kartoniert, 32,90 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema