ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2014Bernhard Rochell: Wieder auf die andere Straßenseite

PERSONALIEN

Bernhard Rochell: Wieder auf die andere Straßenseite

Dtsch Arztebl 2014; 111(31-32): A-1375 / B-1185 / C-1129

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Bernhard Rochell, Foto: Svea Pietschmann
Bernhard Rochell, Foto: Svea Pietschmann

Wenn es um Systeme geht, mit denen Kassenärzte und Krankenhäuser ihre Leistungen gegenüber den Kostenträgern abrechnen, dürfte es nur wenige Experten geben, die ihm das Wasser reichen können: Dr. med. Bernhard Rochell (47) hat zunächst für die Deutsche Krankenhausgesellschaft und dann für die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) die Einführung des DRG-Systems geprägt. 2004 wechselte er zur Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), um als Honorardezernent den „EBM 2000plus“ und den „Euro-EBM“ mitzuverantworten. 2012 kehrte er als Hauptgeschäftsführer zur BÄK zurück, wo er seither kommissarisch auch das Dezernat „Gebührenordnung“ leitet und in dieser Funktion die Verhandlungen über eine Reform der privatärztlichen Gebührenordnung (GOÄ) mit dem PKV-Verband führt.

Zum 1. September wechselt Rochell nun erneut die Straßenseite und wird Verwaltungsdirektor bei der KBV. Als solcher leitet er auch die Geschäftsstelle am Herbert-Lewin-Platz gegenüber der BÄK.

Anzeige

Der scheidende Hauptgeschäftsführer habe seine Aufgaben mit der Reorganisation der BÄK und der Konsolidierung des Haushaltes erledigt, hieß es seitens der BÄK. Auch die Arbeiten an der GOÄ seien weitgehend abgeschlossen, hier werde Rochell die BÄK beim Abschluss der Verhandlungen mit dem PKV-Verband weiter begleiten.

Die Verpflichtung des ausgewiesenen Honorarexperten sei für die Vertragsärzte und -psychotherapeuten ein großer Gewinn, betonte KBV-Vorstandschef Dr. med. Andreas Gassen. Jens Flintrop

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema