ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2014Medizinstudium: Praxisorientierter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Medizinstudium muss nicht noch wissenschaftlicher, sondern noch mehr praxisorientierter werden. Vier Projektwochen in Erfahrungsmedizin sind notwendig, denn die Heilkunst besteht aus mehr als nur Doppelblindstudien. Dann werden wieder mehr echte Ärzte (statt Medizinern) ausgebildet werden. Sehr lesenswert zu diesem Thema ist das Buch des berühmten Kardiologen Bernhard Lown „Die verlorene Kunst des Heilens“.

Dr. Franz-Ulrich Beutner, 31303 Burgdorf

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote