ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2014Notfallsonographie: Vertiefung der Kenntnisse

MEDIEN

Notfallsonographie: Vertiefung der Kenntnisse

Dtsch Arztebl 2014; 111(40): A-1706 / B-1468 / C-1400

Karlas, Thomas; Keim, Volker

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ob sekundenschnelle Suche nach freier Flüssigkeit bei Traumapatienten, Beurteilung der Herzfunktion oder sonographisch gesteuerte Interventionen: Die moderne Notfall- und Intensivmedizin erfordert fundierte Ultraschallkenntnisse. Das Buch zielt darauf ab, die gesamte Bandbreite der für die Akutmedizin relevanten Ultraschalltechniken zu beleuchten. Die relevanten Aspekte der Thorax- und Abdomensonographie sowie Grundlagen der Echokardiographie und Gefäßdiagnostik werden besprochen. Der physikalische Hintergrund der Verfahren findet dabei ebenso Beachtung wie die Integration der Ultraschalldiagnostik in etablierte Versorgungsprozesse, wie zum Beispiel den Advanced Life Support. Weitere Kapitel widmen sich der sonographischen Diagnostik des Urogenitaltrakts und des Bewegungsapparates, wobei der Fokus dabei stets auf der Diagnostik akuter Geschehen liegt.

Die Kapitel sind gut strukturiert, das Layout erlaubt dem Leser eine rasche zielgerichtete Recherche. Zahlreiche anatomische Zeichnungen sowie einprägsame Abbildungen pathologischer Befunde erläutern die praktische Anwendung der verschiedenen Techniken. Die Fülle an fachspezifischer Information erlaubt somit auch dem Erfahrenen eine Vertiefung der Ultraschallkenntnisse, könnte manche Einsteiger aber überfordern. Das Buch ist als Lehrwerk zur Weiterbildung zu verstehen und nicht als Nachschlagewerk für die Kitteltasche geeignet. Mit seinem interdisziplinären Ansatz eröffnet es für Anwender verschiedener Fachdisziplinen neue Einsatzmöglichkeiten der Ultraschalldiagnostik in der Akutmedizin. Thomas Karlas, Volker Keim

Anzeige

Guido Michels, Natalie Jaspers (Hrsg): Notfallsonographie. Springer, Berlin 2014, 249 Seiten, gebunden, 69,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema