ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2014Prophylaxe der Katarakt durch Nahrungsergänzungsmittel: Selen und Vitamin E schützen nicht vor Entwicklung eines Grauen Star im Alter

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Prophylaxe der Katarakt durch Nahrungsergänzungsmittel: Selen und Vitamin E schützen nicht vor Entwicklung eines Grauen Star im Alter

Dtsch Arztebl 2014; 111(40): A-1701 / B-1465 / C-1397

Meyer, Rüdiger

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Im Rahmen des Selenium and Vitamin E Cancer Prevention Trial (SELECT) wird der Nutzen der beiden Antioxidanzien zur Prävention von Malignomen untersucht. 11 267 von 35 533 Teilnehmern der SELECT-Studie wurden in die prospektive randomisierte SEE-Studie (SELECT Eye Endpoint-Studie) aufgenommen. Sie wurden vor Beginn und danach regelmäßig nach augenärztlichen Befunden befragt, die vom Studienzentrum verifiziert wurden. In den 5,6 Jahren der Behandlung erkrankten 389 Männer an einer Katarakt. Davon entfielen 185 auf die Gruppe, die Selen eingenommen hatte, und 204 auf die Vergleichsgruppe. Bei Vitamin E lagen die entsprechenden Zahlen bei 197 (Kataraktdiagnose unter Vitamin E) und 192 (Kataraktdiagnose in der Vergleichsgruppe). Es wurde für die Einnahme von Selen eine Hazard Ratio (HR) von 0,91 (95-Prozent-Konfidenzintervall [95-%-KI]: 0,75–1,11) ermittelt. Bei Vitamin E betrug die HR 1,02 (95-%-KI: 0,84–1,25), jeweils nicht signifikant.

Die Autoren vom Brigham and Women’s Hospital in Boston halten es für unwahrscheinlich, dass eine höhere Dosis oder eine längere Behandlungszeit einen Nutzen ergeben hätte. Die Dosis von Vitamin E lag mit 400 IE pro Tag mehr als 26-fach über der empfohlenen Tageszufuhr. Die Selendosis war vierfach höher als von Ernährungswissenschaftlern empfohlen. Aufgrund von ungünstigen Wirkungen – Selen und Vitamin E erhöhten in der SELECT-Studie das Prostatakrebsrisiko – wird ohnehin von einer hoch dosierten Einnahme der Nahrungsergänzungsmittel abgeraten.

Fazit: Die hochdosierte Einnahme der Antioxidanzien Vitamin E oder Selen kann die altersbedingte Entwicklung einer Katarakt nicht aufhalten. Rüdiger Meyer

Christen WG, Glynn RJ, Gaziano M, et al.: Age-related cataract in men in the selenium JAMA Ophthalmologie (2014; DOI: 10.1001/.
jamaopthalmol.2014.3478).

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #92280
Gennaro
am Donnerstag, 9. Oktober 2014, 17:42

Prophylaxe der Katarakt durch NEM:Selen und Vitamin schützen nicht vor ...

Diese Studie hat keine Aussagekraft! Es wurden keine Serumspiegel von Selen bzw. Vitamin E bestimmt und davon abgeleitet keine suffiziente Auffüllung womöglicher Defizite betrieben. Weiterhin ist seit langem bekannt, dass begleitend zu Vitamin E immer Vitamin C verabreicht werden muß, da erst Vitamin C die hochwirksame antioxidative Wirkung des Vitamin E ständig erneuert. Eine entsprechende Aussage fehlt in dem Artikel.
Dr.sc.med. Johannes Richter

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema