ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2014Das Gespräch: Wem die Gewinne gehören
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Herr Kollege Kuhlen irrt, wenn er das Gesundheitssystem mit „anderen Branchen“ bezüglich der Renditeerwartung vergleicht. Gesundheit ist keine Ware und ein Krankenhaus ist kein Warenhaus (ein Patient ist auch kein Kunde, sondern ein Leidender). In einem solidarisch finanzierten Gesundheitssystem, in dem viele Gesunde für wenige Kranke einzahlen, gehören die erwirtschafteten Gewinne den Beitragszahlern und nicht den privaten Kliniken und übrigens auch nicht den Krankenkassen.

Thomas Pap, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, 03050 Cottbus

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema