ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2014Gesundheitsversorgung: Gleichbehandlung aller
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Zuschriften unkommentiert zu veröffentlichen, ist in diesem Falle wohl schon sträflich. Die rechtspopulistischen Äußerungen und Gedanken lassen es schon schwerfallen, von Kollegen zu sprechen. Es hat noch nie jemandem geholfen, wenn ein anderer noch weniger Hilfe erfahren hat. Das Schlechte zu bessern, muss die Maxime sein. Und Gleichbehandlung aller, dem Grundgesetz entsprechend unabhängig von allem, gebietet sich für jeden Deutschen . . .

Dr. Thomas Schirmer, 12489 Berlin

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige