ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenDiabetologie 2/2014Vokanamet im Deutschen Markt: Zugewinn an Komfort

Supplement: Perspektiven der Diabetologie

Vokanamet im Deutschen Markt: Zugewinn an Komfort

Dtsch Arztebl 2014; 111(43): [25]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Seit dem 15. August 2014 ist Vokanamet in Deutschland erhältlich. Das Kombinationspräparat der Janssen-Cilag GmbH vereint Metformin mit dem SGLT2-Inhibitor Canagliflozin (Invokana), dem einzigen seiner Klasse, der Überlegenheitsdaten gegenüber dem DPP-IV-Inhibitor Sitagliptin in der dualen Kombination mit Metformin und in der Tripletherapie (Kombination mit Metformin und einem Sulfonylharnstoff) vorweisen kann. „Vokanamet bedeutet einen Zugewinn an Komfort, besonders für die Patienten, die ohnehin beide Medikationen einnehmen müssen“, erklärt Professor Guntram Schernthaner, Wien. Angeboten werden zur zweimal täglichen Einnahme vier Wirkstoffstärken: Jeweils mit 50 mg Canagliflozin plus 850 beziehungsweise 1000 mg Metformin oder mit je 150 mg Canagliflozin plus 850 beziehungsweise 1000 mg Metformin. Zur Beurteilung der klinischen Wirksamkeit und Sicherheit wurde die Bioäquivalenz von Vokanamet im Vergleich zu Canagliflozin plus Metformin bei gleichzeitiger Anwendung als separate Tabletten bei gesunden Probanden nachgewiesen.

Quelle: Janssen-Cilag GmbH, www.janssen-deutschland.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema