ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2014Qualitätsmanagement: Warum der Nutzen fraglich ist
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Herzlichen Dank für den wirklich hervorragenden und fundierten Kontra-Beitrag. Die hier geschilderten Probleme treten nicht nur in Kliniken, sondern in verschärfter Form im QM der Niedergelassenen auf. Beginn war das Statement der GKV: „Geld nur für Qualität.“ Die Einführung erfolgte von oben herab, ohne dass für die geforderte Leistung (die gerade am Anfang, aber durchaus auf Dauer Geld und Manpower in erheblichem Ausmaß bindet) auch Mittel zur Verfügung gestellt wurden. Aber für die Androhung von Sanktionen, sollte man sich sträuben, war natürlich gesorgt . . .

Wie richtig beschrieben, ist der Nutzen im höchsten Maße fraglich, weil:

  • hier mehrheitlich potemkinsche Dörfer gebaut werden, um die formalen Vorgaben zu erfüllen („Zertifizierung“)
  • medizinische Qualität im seltensten Falle messbar ist und daher auf Ersatzparameter ausgewichen wird
  • die Zertifizierer selbst (TÜV+ Co.) oft von erschütternder Ahnungslosigkeit bezüglich der Materie sind
  • die zu Prüfenden selbst ihre zu prüfende Aktenbasis erstellen.

Folgerichtig steht der Beweis der Sinnhaftigkeit von QM aus. Keine Studie, keine Auswertung, nichts ist verfügbar.

Anzeige

Der Schaden ist evident, weil „kuratives Geld und Zeit“ in eine nutzlose Verbundeswehrisierung fließen.

Damit meine ich den Zettel- und Aktenwahn und Handlungsanweisungen für die lächerlichsten Vorgänge. Die Güte einer Lackschicht in der Industrie kann ich messen und durch QM die Prozessqualität optimieren. Die Qualität einer Behandlung ist aber kaum bis gar nicht messbar.

Schon gar nicht durch Kontrollzettel im Klo und im Kühlschrank.

Dr. Rupert Holderied, 81671 München

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.