ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2014Qualitätsmanagement: QM halbiert „Netto“-Kontakte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In einer Suchtklinik bilden Therapeuten und Patienten eine therapeutische Gemeinschaft. Vor Einführung des QM sah ich die Therapeuten fast während ihrer ganzen Dienstzeit bei den Patienten. Nach Einführung des QM verbrachten sie die Hälfte ihrer Dienstzeit mit der Dokumentation an Schreibtischen. Die Patienten waren sich selbst überlassen und der Charakter einer therapeutischen Gemeinschaft ging verloren.

Dr. med. Helmut Waldmann, 80807 München

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote