ArchivDeutsches Ärzteblatt14/1974Sozialärztlicher Dienst: Gelenkte Begutachtung — ein alter Hut

SPEKTRUM DER WOCHE: AUFSÄTZE, NOTIZEN: Briefe an die Redaktion

Sozialärztlicher Dienst: Gelenkte Begutachtung — ein alter Hut

Bliemel, Franz

Bei der vor allem von gewerkschaftlicher Seite vorgebrachten Forderung zur Errichtung eines Gemeinsamen Sozialärztlichen Dienstes aller Sozialleistungsträger handelt es sich um eine Neuauflage alter Thesen. Bereits unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg stand diese sozialpolitische Forderung zur Diskussion („Die Sozialversicherung" vom 1. September 1946, Seite 1 ff., und vom 1. Juni 1947, Seite 103). Bezugnehmend auf zwei Veröffentlichungen im DEUTSCHEN ÄRZTEBLATT Heft 2/1974, Seite 53 ff. und Seite 95 ff. („Gemeinsamer Sozialärztlicher Dienst in der Diskussion"; „Gemeinsamer Sozialärztlicher Dienst: Ein Projekt mit Widerhaken", von Regierungsmedizinaldirektor Dr. med. Manfred Auberlen), weist ein Leser darauf hin, daß bereits 1949 in den „Ärztlichen Mitteilungen" (Heft 2, Seite 28 ff.) ein Aufsatz von Obermedizinalrat Dr. Koch (Bundesinnenministerium) mit dem Titel „Der Sozialarzt" veröffentlicht worden war, in welchem das Pro und Kontra eines zentralisierten einheitlichen Gutachterdienstes erörtert wird.
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote