ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPRAXiS 4/2014Asssistenzsystem für das Leben im Alter

Supplement: PRAXiS

Asssistenzsystem für das Leben im Alter

Dtsch Arztebl 2014; 111(45): [31]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
  • Das Unternehmen easierLife, ein Spin-off des FZI – Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe, bringt eine Assistenztechnik auf den Markt, die älteren und behinderten Menschen mehr Sicherheit beim selbstständigen Führen des eigenen Haushaltes ermöglichen soll (www.easierlife.de).

Das Assistenzsystem besteht aus je einem Kontakt- und Bewegungssensor, die in der Wohnung angebracht werden und beispielsweise registrieren, ob sich die Bewohner nicht wie üblich bewegen, die Haustür offen stehen geblieben ist oder die älteren Angehörigen nicht wie vorgesehen heimgekehrt sind.

Die Anbringung der drahtlosen Sensoren erfordert keine speziellen Kenntnisse. Für die Basisstation genügt eine normale Steckdose. Die Sensoren kommunizieren mit der Basisstation, die ihrerseits zugriffsberechtige Smartphones und Tablets über eine App mit Informationen versorgt. Die easierLife-App (für Android- oder Apple-Betriebssystem) verbindet sich automatisch mit der Basisstation. Aus den Sensorinformationen, die in Textinformationen umgewandelt werden, lässt sich ablesen, ob alles in Ordnung ist oder Unregelmäßigkeiten auftreten. Stimmt etwas nicht, lösen sie automatisch eine Benachrichtigung oder einen Notruf aus. Sowohl Angehörige als auch Pflegedienste können auf Basis dieser Informationen reagieren.

Welche Personen informiert werden und welche Informationen die einzelnen Berechtigten sehen sollen, lässt sich detailliert einstellen. Verschlüsselung nach dem auch für Online-Banking üblichen SSL-Standard und Zugriffschutz sichern die Daten vor unbefugtem Auslesen. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema