ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPRAXiS 4/2014Fallakte unterstützt bundesweiten Datenaustausch

Supplement: PRAXiS

Fallakte unterstützt bundesweiten Datenaustausch

Dtsch Arztebl 2014; 111(45): [23]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
  • Bei der Entwicklung der elektronischen Fallakte (EFA) gibt es einen weiteren Fortschritt zu vermelden: Nach der EFA-2.0-Spezifikation zur regionalen einrichtungsübergreifenden Kommunikation von Fallakten wird jetzt eine Erweiterung für den überregionalen Austausch von Behandlungsdaten zwischen Arztpraxen und Krankenhäusern publiziert. Das haben die Vereine Elektronische Fall-akte, Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) und IHE Deutschland bekannt gegeben.

Mittels Peer-to-Peer-Verfahren können bundesweit Daten zwischen Fallakte-Anwendern ausgetauscht werden. Die Anforderungen der Landesdatenschützer werden dabei durch ein Berechtigungsmanagement berücksichtigt, das nur den vom Patienten autorisierten Behandlungsteilnehmern einen Datenzugriff ermöglicht. Um die EFA noch anwenderfreundlicher zu gestalten, soll sie im nächsten Schritt die Anwender durch die elektronische Abbildung der Patientenzustimmung unterstützen. Hiermit soll für die teilnehmenden Ärzte und Organisationen der Administrationsaufwand auf ein Minimum gesenkt werden.

Die Spezifikationen sind online abrufbar unter der Adresse http://wiki.hl7.de/index.php/cdaefa:EFA_Spezifikation_v2.0.

Zum Hintergrund der Entwicklung: Die EFA ist eine Kommunikationsplattform für Ärzte zu einem medizinischen Fall eines Patienten. Sie unterstützt die Kooperation zwischen den an der Behandlung beteiligten Ärzten im ambulanten und stationären Bereich und bietet bei Bedarf einen raschen Zugriff auf benötigte Dokumente (beispielsweise Arztbriefe, Befunde, Verordnungen, OP-Berichte). So können sich die behandelnden Ärzte stets einen aktuellen Überblick über den bisherigen Behandlungsverlauf verschaffen. Vom Konzept her ist die elektronische Fallakte vor allem darauf ausgelegt, komplexe Behandlungsabläufe zu unterstützen. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema