ArchivDeutsches Ärzteblatt21/1996Patienten begrüßen Informationen von Ärzten zur Politik

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Patienten begrüßen Informationen von Ärzten zur Politik

Maus, Josef

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS stuttgart. Als erfolgreich wertet die Vertrags- ärztliche Bundesvereinigung eine Plakataktion der Vertragsärztlichen Vereinigungen Nord- und Südwürttemberg im Vorfeld der Landtagswahlen in BadenWürttemberg. Das Plakat, das nach Angaben der Bundesvereinigung "in einigen Arztpraxen hing", zeigte einen Arzt, dessen Hände mit einem schwarzrotgoldenen Schal gebunden waren. Die Überschrift lautete: "Wir sollen schließen! – Schade –."
Bei einer zeitgleich durchgeführten Meinungsumfrage der Wickert-Institute bei rund 4 000 Patienten haben sich nach Darstellung der Vertragsärztlichen Bundesvereinigung 80 Prozent der Befragten dafür ausgesprochen, von ihrem Arzt über Gesundheitspolitik informiert werden zu wollen. Immerhin 14 Prozent hätten angegeben, "durch die Plakataktion in ihrem Wahlverhalten beeinflußt worden zu sein". JM

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote