ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2014Gedenkort T4: Fragwürdige Feststellung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bei der Einweihung des Gedenkorts für die Opfer des Euthanasie-Programms T4 der Nationalsozialisten sagte der Regierende Bürgermeister Wowereit, dass „unsere Gesellschaft . . . mit dieser Tradition radikal gebrochen (hat)“. In einer Zeit, in der im Rahmen der Präimplantationsdia-gnostik erneut über die Unterscheidung zwischen lebenswertem und lebensunwertem Leben sinniert wird, ist diese Feststellung mehr als fragwürdig.

Prof. Dr. med. Paul Cullen, 48163 Münster

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema