ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2014Antibiotika-Resistenzen: vfa fordert kooperatives Vorgehen

AKTUELL

Antibiotika-Resistenzen: vfa fordert kooperatives Vorgehen

Dtsch Arztebl 2014; 111(46): A-1990 / B-1694 / C-1622

Ankowitsch, Eugenie

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Eine intelligente, konzertierte Strategie aller Akteure bei der Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen hat der Verband der forschenden Pharmaunternehmen (vfa) gefordert. „Es ist ein kooperatives Vorgehen auf allen Ebenen sowie eine enge Verzahnung mit nationalen und internationalen politischen und wissenschaftlichen Aktivitäten erforderlich“, sagte die vfa-Hauptgeschäftsführerin Birgit Fischer vergangene Woche in Berlin. Es sei falsch, Verantwortung und Optimierungspotenziale lediglich bei Pharmaunternehmen zu suchen.

Antibiotika-Resistenzbestimmung: Die Erreger werden gezielt verschiedenen Antibiotika ausgesetzt, dann der Hemmhofdurchmesser (HHD) oder die minimale Hemmkonzentration (MHK) bestimmt. Foto: picture alliance/BSIP
Antibiotika-Resistenzbestimmung: Die Erreger werden gezielt verschiedenen Antibiotika ausgesetzt, dann der Hemmhofdurchmesser (HHD) oder die minimale Hemmkonzentration (MHK) bestimmt. Foto: picture alliance/BSIP

Auch Siegfried Throm, vfa-Geschäftsführer für Forschung, Entwicklung und Innovation, wies den Vorwurf zurück, dass Pharmafirmen keine neuen Antibiotika erforschen würden: „Zwar haben sich einige große Arzneimittelhersteller in der Tat aus der Antibiotika-Forschung zurückgezogen. Dennoch gibt es eine beachtliche Anzahl von kleineren und mittleren Unternehmen, die weiterhin auf diesem Gebiet tätig sind“. So seien in den letzten drei Jahren drei neue Präparate zugelassen worden, die beispielsweise gegen den Klinikkeim MRSA wirksam seien. ank

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema