ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2014Telemedizin: Potenziale durch Innovationsfonds fördern

AKTUELL

Telemedizin: Potenziale durch Innovationsfonds fördern

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin bietet der im Rahmen des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes geplante Innovationsfonds gute Chancen für die Weiterentwicklung telemedizinischer Versorgungskonzepte.

Die Gesellschaft plädiert daher für die Aufnahme telemedizinischer Lösungen in den Katalog der „neuen Versorgungsformen“ zur Erreichung einer Förderfähigkeit.

Darüber hinaus hält sie es für erforderlich, die Evaluationsmethodik für telemedizinische Versorgungskonzepte weiterzuentwickeln, da „klassische“ epidemiologische Methoden nicht immer möglich seien.

Anzeige

Auch sei eine evidenzbasierte Evaluation telemedizinischer Anwendungen dann nicht erforderlich, wenn evidenzbasierte medizinische Anwendungen lediglich telemedizinisch unterstützt würden, ohne dass sich dadurch die zugrunde liegende medizinische Anwendung ändere.

Die Stellungnahme ist unter www.aerzteblatt.de/142040a abrufbar. KBr

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote