ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2014Rehabilitation: Gefährlich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Im DÄ 44/2014 las ich das Interview mit Dr. med. Jürgen Bonnert. Dessen Aussage „Für eine Frührehabilitation dürfen die Patienten nicht mehr beatmet werden . . .“ ist nicht korrekt, da in den meisten Bundesländern beatmete Patienten in der neurologischen Frührehabilitation behandelt werden. (Wir haben zum Beispiel 30 Beatmungsbetten.)

Die Aussage ist dahingehend gefährlich, dass beim unbedarften Leser der Eindruck entsteht, eine Beatmung wäre eine Kontraindikation.

Patienten könnten dadurch erst verspätet der neurologischen Frührehabilitation zugeführt werden und dadurch Nachteile erleiden.

Anzeige

Dr. med. Martin Schorl, Facharzt für Neurologie, Asklepios Schlossberg-Klinik, 64732 Bad König

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema