AKTUELL

Spendenaufruf: Gegen das Vergessen

Dtsch Arztebl 2014; 111(50): A-2195 / B-1859 / C-1779

Ollenschläger, Philipp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Die Gutshaus Alt Rehse gGmbH führt die Sanierung und den Ausbau des alten Gutshauses durch, um dort ein Ausstellungs-, Kultur- und Studienzentrum zu betreiben. Dieses wird sich der Aufarbeitung der Geschichte Alt Rehses und der ehemaligen NS-„Führerschule der Deutschen Ärzteschaft“, der Geschichte der Medizin im Nationalsozialismus sowie aktuellen Fragen der Ethik in der Medizin widmen.

Um dieses Ziel zu erreichen, muss das Gebäude umfassend saniert werden. Jedoch erfordert der augenblickliche Bauzustand den Einsatz erheblicher Geldmittel. Die Gutshaus Alt Rehse gGmbh muss einen erheblichen Teil der Kosten des Bauvorhabens selbst aufbringen.

Foto: dpa
Foto: dpa

Daher werden Ärztinnen und Ärzte, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten um die Unterstützung des Vorhabens gebeten. Jede Unterstützung und Hilfe zählt. Die Spenden sind steuerlich absetzbar – die Gesellschaft hat einen entsprechenden Freistellungsbescheid.

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Kontonummer: 0001574213
BLZ: 0060601
IBAN: DE95300606010001574213 BIC: DAAEDEDDXXX
Kontoinhaber: Gutshaus Alt Rehse gemeinnützige GmbH Gutshaus 1, 17217 Penzlin

Infos unter www.gutshaus-ar.de Ol

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige