Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Ulrich Kania, zuletzt an der Klinik und Poliklinik für Chirurgie der Universität Bonn tätig, ist zu Jahresbeginn 1996 zum Leiter der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie am Krankenhaus Maria Hilf zu Aachen ernannt worden. Er wurde Nachfolger von Prof. Dr. med. Gregor Eßer, der nach 25jähriger Zugehörigkeit als Chefarzt der Chirurgischen Klinik und Leitender Krankenhausarzt in den Ruhestand trat.
Prof. Dr. jur. Burkhard Tiemann (51), Professor für Verwaltungs- und Sozialrecht an der Katholischen Fachhochschule Köln, stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und gestaltung e.V. (GVG), seit 1980 Hauptgeschäftsführer der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) in Köln, schied in dieser Funktion aus den Diensten der KZBV Ende 1995 aus, er bleibt aber wie bisher Leiter des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ), einer Abteilung innerhalb der Bundeszahnärztekammer und der KZBV. Tiemann vertritt nun die KZBV als Vorstandsbevollmächtiger auf freiberuflicher Basis vor allem im Bonner Raum. Zum neuen Hauptgeschäftsführer der KZBV und hauptamtlichen Verwaltungsdirektor berief der KZBV-Vorstand Dipl.-Kfm. Dr. rer. pol. Wolfgang Goetzke (46), seit fast 20 Jahren freiberuflicher Berater der KZBV und anderer zahnärztlicher Körperschaften und Organisationen, bisher Inhaber eines Beratungsbüros in Bergisch Gladbach (davor war Dr. Goetzke Geschäftsführer von Gebera, Gesellschaft für Betriebswirtschaftliche Beratung mbH, Köln-Weiden). EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote