ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2014Pulmonale Tuberkulose mit Multiresistenten Erregern: Raschere Sputumkulturkonversion durch Bedaquilin

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Pulmonale Tuberkulose mit Multiresistenten Erregern: Raschere Sputumkulturkonversion durch Bedaquilin

Dtsch Arztebl 2014; 111(51-52): A-2278 / B-1922 / C-1842

Siegmund-Schultze, Nicola

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Inzidenz der Tuberkulose geht weltweit zurück. Es steigt aber die Rate der Infektionen mit resistenten Erregern in Europa: Zwischen 2009 und 2013 erhöhten sich multiresistenten Tuberkulosen (MDR-Tbc) um circa 62 % auf 45 136 Isolate (MDR-Tbc: Resistenz mindestens gegen Isoniazid und Rifampicin; extensive XDR-Tbc: MDR plus ≥ 1 Fluorochinolon, Amikacin, Capreomycin oder Kanamycin). In Deutschland liegt die Inzidenz der pulmonalen Tuberkulose bei 5,2/ 100 000 Einwohner, 2012 waren 2,3 % dieser Patienten mit MDR-Erregern infiziert, bei 12,7 % betraf die Resistenz mindestens ein Antibiotikum. 78,7 % der Lungentuberkulosen waren offene Formen (1).

Zeit bis zur Sputumkulturkonversion
Zeit bis zur Sputumkulturkonversion
Grafik
Zeit bis zur Sputumkulturkonversion

Für Patienten mit MDR-Tbc ist vor kurzem das Diarylchinolin Bedaquilin zugelassen worden. Es darf angewandt werden als Teil einer Kombinationsmedikation, wenn keine andere wirksame Behandlung wegen Resistenz oder Unverträglichkeit möglich ist. Bedaquilin hemmt die mykobakterielle ATP-Synthase und damit die Energiegewinnung des Erregers. In einer doppelblinden, placebokontrollierten Phase-2b-Studie (2) sind 160 Patienten mit neu diagnostizierter sputumpositiver MDR-Tbc randomisiert worden in eine Gruppe mit 400 mg Bedaqulin oral 1/Tag für 2 Wochen gefolgt von 200 mg 3/ Woche für 22 Wochen oder Placebo. Die Teilnehmer erhielten in beiden Armen zusätzlich eine Zweitlinientherapie aus 5 Medikamenten. Primärer Endpunkt waren die Sputumkulturkonversionen mit Evaluation (24 Wochen) und 120 Wochen Beobachtungszeit.

Im Vergleich zu Placebo reduzierte Bedaquilin die mediane Zeit bis zur Sputumkulturkonversion von 125 Tagen (Placebo) auf 83 Tage (Hazard Ratio: 2,44; 95-%-Konfidenzintervall: 1,57–3,80; p < 0,001). Die Heilungsrate, definiert nach WHO-Kriterien, betrug 58 % in der Bedaquilingruppe und 32 % unter Placebo (je Woche 120; p = 0,003). Die Inklusion von Bedaquilin war mit einem erniedrigten Risiko für präextensive oder extensive Resistenzen assoziiert, die Inzidenz unerwünschter Wirkungen vergleichbar. Unter Verum traten 12 Todesfälle nach 120 Wochen auf, unter Placebo 3, die Ursache für die erhöhte Mortalität unter Bedaquilin sei unklar, so die Autoren.

Fazit: Bei Patienten mit pulmonaler MDR-Tuberkulose erhöht Hinzufügen von Bedaquilin zu einer Kombinationstherapie die Heilungsrate und reduziert die Zeit bis zur Sputumkulturkonversion und das Risiko für die Evolution von Subtypen mit ausgeprägterer Resistenz. Die Zulassung des Medikaments ist an die Verpflichtung zur weiteren Prüfung von Nutzen und Risiko (Phase-3-Studien) gebunden. „Wegen der Entwicklung von antibiotikaresistenten Stämmen von M. tuberculosis ist ohne effektive Vakzine zur Prävention die Elimination der Tuberkulose wenig wahrscheinlich“, meint Prof. Dr. med. Christoph Lange, Forschungszentrum Borstel. „Die Zunahme der Resistenzen, besonders stark in Osteuropa, wo sie in letzter Zeit durch politische und soziale Krisen weiter forciert werden, macht uns Sorgen. Eine frühe Detektion von resistenten Tuberkulosen und eine adäquate Therapie ist zurzeit die effektivste Methode, die Übertragung des Erregers und Resistenzen zu vermeiden. Dies ist nun die erste Zulassung eines gegen Tuberkulose neuartig wirkenden Medikaments seit Jahrzehnten und als solche ist sie zu begrüßen.“

Dr. rer. nat. Nicola Siegmund-Schultze

  1. Welttuberkulosetag 2014. Robert Koch-Institut, Epidemiologisches Bulletin 11/12 2014: 91–3.
  2. Diacon AH, Pym A, Grobusch MP, et al.: Multidrug-resistant tuberculosis and culture conversion with bedaquiline. N Engl J Med 2014; 371: 723–32.
Zeit bis zur Sputumkulturkonversion
Zeit bis zur Sputumkulturkonversion
Grafik
Zeit bis zur Sputumkulturkonversion

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema