ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2015Gynäkologische Endokrinologie: Gelungene Ausgabe

MEDIEN

Gynäkologische Endokrinologie: Gelungene Ausgabe

Dtsch Arztebl 2015; 112(3): A-92 / B-82 / C-80

Friese, Klaus

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die fachärztliche Endokrinologie ist ein fester und wichtiger Bestandteil für die tägliche Arbeit der Frauenärzte sowie der gynäkologischen Endokrinologen und Reproduktionsmediziner. Die medizinisch wissenschaftlichen Erkenntnisse unterliegen einem raschen Wandel der sich entwickelnden modernen Medizin und Forschung, basierend auf der Dynamik der molekularen Genetik, Proteomik und Bioinformatik. Folglich ist eine regelmäßige Anpassung der Inhalte und Form der vorhandenen Literatur und Lehrbücher unter Berücksichtigung der sich ändernden Bedürfnisse der Leserschaft notwendig. Dieser Aufgabe gehen die Autoren und Herausgeber in der neuen Auflage des Werkes dankenswerterweise hervorragend nach.

In der fünften Auflage werden die jeweiligen Beiträge komplett überarbeitet in ein neues Gesamtkonzept integriert. Die einzelnen Kapitel sind gut leserlich, verständlich, schön strukturiert und schließen jeweils mit einer „Multiple-Choice“-Selbstprüfung. Den Autoren gelingt es, Theorie und Praxis inhaltlich und auch räumlich exzellent aneinander abzustimmen. Neu in der Auflage, neben den „Multiple-Choice“-Fragen, ist die Auslagerung der zitierten Literatur, was das Werk deutlich handlicher und kürzer gestaltet. Der Leserschaft wird die Literatur über „Springer-Link“ zugänglich gemacht.

Anzeige

Insgesamt handelt es sich um eine sehr gelungene, überarbeitete fünfte Ausgabe des Werkes, welche dem Leser die gynäkologische Endokrinologie systematisch, übersichtlich und gut strukturiert mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen darlegt. Klaus Friese

Freimut A. Leidenberger, Thomas Strowitzki, Olaf Ortmann (Hrsg.): Klinische Endokrinologie für Frauenärzte. 5. Auflage, Springer, Berlin 2014, 691 Seiten, gebunden, 179,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige