ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2015Berufskrankheiten: Liste wurde um vier Diagnosen erweitert

AKTUELL

Berufskrankheiten: Liste wurde um vier Diagnosen erweitert

Zylka-Menhorn, Vera

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Mit dem 1. Januar werden vier neue Krankheiten in die Berufskrankheitenliste aufgenommen:

Berufskrankheiten: Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung. Foto: Fotolia/wellphoto
Berufskrankheiten: Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung. Foto: Fotolia/wellphoto
  • Larynxkarzinom durch intensive und mehrjährige Exposition gegenüber schwefelsäurehaltigen Aerosolen,
  • Druckschädigung des Nervus medianus im Carpaltunnel (Carpaltunnel-Syndrom) durch repetitive manuelle Tätigkeiten,
  • Plattenepithelkarzinome oder multiple aktinische Keratosen der Haut durch UV-Strahlung,
  • Gefäßschädigung der Hand durch stoßartige Krafteinwirkung (Hypothenar-Hammer-Syndrom und Thenar-Hammer-Syndrom).

Die neuen Berufskrankheiten unterliegen der Meldepflicht. Betroffene haben Anspruch auf Heilbehandlung aus der gesetzlichen Unfallversicherung. Bei Arbeitsunfähigkeit oder dauerhafter Erwerbsminderung können auch Ansprüche auf Geldleistungen bestehen. zyl

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote