ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2015Sachbuch: Träum was Schönes!

KULTURTIPPS

Sachbuch: Träum was Schönes!

Dtsch Arztebl 2015; 112(4): [70]

Seger, Gabriele

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Möglicherweise haben Sie letzte Nacht mit einem Drachen gekämpft. Vielleicht sind Sie aber auch friedlich wie ein Vogel über die Dächer Ihrer Stadt hinweg geflogen. Was auch immer Sie erlebt haben, eines ist sicher: Sie haben in der vergangenen Nacht geträumt – selbst dann, wenn Sie sich nicht mehr daran erinnern. Denn Schlafen heißt, fast immer auch zu träumen. Basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen geht Stefan Klein der Frage auf den Grund, was Träume sind, was sie über uns sagen und wie sie unser Leben verändern. Dabei lässt er nicht nur Hirnforscher und Traumexperten zu Wort kommen, sondern hat sich auch selbst in einem Schlaflabor untersuchen lassen. Um die eigenen Träume verschiedener Schlafphasen zu Protokoll zu geben, ließ er sich dort nachts mehrfach wecken. Neben Hirnscans spielen nämlich Traumberichte, die in Traumdatenbanken gespeichert werden, eine wichtige Rolle in der Erforschung des Träumens.

Kleins Buch liest sich so spannend wie ein Roman. Anschaulich, verständlich und zugleich fundiert erklärt er die Zusammenhänge. Die Welt der Träume sorgt dabei immer wieder für Überraschungen, so dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Man erfährt etwa, dass blindgeborene Menschen im Traum Bilder sehen können, dass es für die Farbgebung im Traum eine Rolle spielt, ob man regelmäßig schwarz-weiß oder in Farbe fernsieht, und dass sich mit der richtigen Hintergrundmusik im Schlaf gezielt Erinnerungen heraufbeschwören lassen.

Anzeige

„Die intensivste Zeit des Lebens beginnt, wenn wir das Licht ausschalten“, meint Klein. In diesem Sinne: Schlafen Sie gut und träumen Sie schön! Gabriele Seger

Stefan Klein: Träume – Eine Reise in unsere innere Wirklichkeit: S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2014, 288 Seiten, gebunden, 19,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema