ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2015Wanderausstellung: „NRW wird leiser“

KULTURTIPPS

Wanderausstellung: „NRW wird leiser“

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
An verschiedenen Erlebnisstationen kann selbst experimentiert und ausprobiert werden. Foto: LANUV
An verschiedenen Erlebnisstationen kann selbst experimentiert und ausprobiert werden. Foto: LANUV

Der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel hat vor kurzem die multimediale Ausstellung „NRW wird leiser“ eröffnet. Sie informiert über das Thema Lärm sowie seine Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit der Menschen. Die Wanderausstellung entstand im Rahmen des Aktionsbündnisses „NRW wird leiser“, das vom Umweltministerium unterstützt wird. In der Ausstellung erfahren Besucher, wie Lärm entsteht, wie er sich ausbreitet oder wie er sich anfühlt. An verschiedenen Erlebnisstationen kann selbst experimentiert und ausprobiert werden. Die Ausstellung soll bewusst machen, dass jeder Mensch nicht nur Betroffener, sondern auch selbst Verursacher von Lärm ist und etwas zu seiner Minderung und Vermeidung beitragen kann.

Die Ausstellung „NRW wird leiser“ war zunächst im nordrhein-westfälischen Umweltministerium in Düsseldorf zu sehen. Jetzt steht sie den Partnern des Aktionsbündnisses sowie öffentlichen Einrichtungen wie Rathäusern, Schulen und Bibliotheken oder für Aktionstage und Messen in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Anfragen unter Telefon: 02361 305-0. Kli

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote