ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2015Beschluss Nr. 7 durch die Partner des Bundesmantelvertrages-Ärzte (BMV-Ä) zu Änderungen in Abschnitt 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

BEKANNTGABEN

Beschluss Nr. 7 durch die Partner des Bundesmantelvertrages-Ärzte (BMV-Ä) zu Änderungen in Abschnitt 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Mitteilungen

Die Partner des Bundesmantelvertrages (BMV-Ä) haben sich mit Wirkung zum 1. April 2015 auf die Neuaufnahme einer Kostenpauschale 40582 und Änderungen der damit im Zusammenhang stehenden Präambel in Abschnitt 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) verständigt.

Die Änderungen beinhalten:

Anzeige

– die Aufnahme der Kostenpauschale 40582 für im Rahmen einer Therapie mit Radium-223-dichlorid entstehende Sachkosten mit einer Bewertung in Höhe von 65,00 € je Injektion und

– die Anpassung der darauf Bezug nehmenden Präambel Nr. 1 und 3 des Abschnitts 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM).

Bekanntmachungen

mit Wirkung zum 1. April 2015

Die Partner des Bundesmantelvertrages beschließen:

1. Änderung der Präambel Nr. 1 des Abschnitts 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

1. Die in diesem Abschnitt aufgeführten Kostenpauschalen können ausschließlich von

– Fachärzten für Nuklearmedizin,

– Fachärzten für Strahlentherapie (ausschließlich die Kostenpauschalen nach den Nrn. 40542, 40544, 40546, 40562, 40580 und 40582)

und

– Vertragsärzten, die über eine Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung nuklearmedizinischer Leistungen gemäß der Vereinbarungen zur Strahlendiagnostik und -therapie gemäß § 135 Abs. 2 SGB V verfügen,

berechnet werden.

2. Änderung der Präambel Nr. 3 des Abschnitts 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

3. In den Kostenpauschalen – mit Ausnahme der Kostenpauschale 40582 – sind nicht nur die Kosten der jeweiligen Produkte sondern auch die Kosten, die im Rahmen der Beschaffung und Lagerung der Produkte sowie der Materialverwaltung, der Abfallbeseitigung und Entsorgung gemäß Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) sowie dem Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (AMG) entstehen, berücksichtigt.

3. Aufnahme einer Kostenpauschale 40582 in den Abschnitt 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

40582 Kostenpauschale für die Sachkosten, die im Rahmen des Umgangs, der Beschaffung und Lagerung sowie der Materialverwaltung, der Abfallbeseitigung und Entsorgung gemäß Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) sowie dem Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (AMG) im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistung entsprechend der Gebührenordnungsposition 17372 bei Verwendung von Radium-223-dichlorid entstehen

je Injektion 65,00 €

In der Kostenpauschale 40582 sind die Kosten für Radium-223-dichlorid nicht enthalten.

Die Verordnung und Abrechnung von Radium-223-dichlorid erfolgt über das Arzneiverordnungsblatt (Muster 16).

Gültig ab 1. April 2015 □

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote