ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2015Schach: Schwäbisch-alemannisch

BRIEFE

Schach: Schwäbisch-alemannisch

Dtsch Arztebl 2015; 112(9): A-379 / B-327 / C-321

Brusis, Otto A.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

. . . Der Autor stellt fest, dass das Häddidädiwäri bayerisch sei. Weit gefehlt! Im Bayerischen heißt das Haddidadiwari. Häddidädiwäri ist schwäbisch-alemannisch.

Ich bin zwar kein Schachspieler, aber Altbayer in der Diaspora im Schwarzwald, wo es sich hervorragend leben lässt.

Dr. med. Otto A. Brusis, 78126 Königsfeld

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema