ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2015Frage der Woche an . . . Dr. Uwe Leder, Geschäftsführer SRH Wald-Klinikum Gera

ÄRZTESTELLEN: Frage der Woche

Frage der Woche an . . . Dr. Uwe Leder, Geschäftsführer SRH Wald-Klinikum Gera

Was hat Sie dazu bewogen, im Rahmen des Klinikneubaus aus dem Wald-Klinikum Gera ein „Kulturkrankenhaus“ zu machen?

Dtsch Arztebl 2015; 112(9): [4]

Osterloh, Falk

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Was hat Sie dazu bewogen, im Rahmen des Klinikneubaus aus dem Wald-Klinikum Gera ein „Kulturkrankenhaus“ zu machen?

Leder: Der Plan war, mit hohem Eigenmittelanteil ein komplett neues Großkrankenhaus mit 1 000 Betten zu bauen und anschließend auch finanzieren zu können. Und das in einer wettbewerbsintensiven Gegend. Ohne besonderes Konzept und Gepräge – das war unsere Sicht – würde das Krankenhaus nicht jenes Alleinstellungsmerkmal bekommen können, das nötig ist, um zu bestehen. Also war eine besondere, mutige Entscheidung nötig, die Reichweite und Geltung schafft. Zwei Jahre nach Eröffnung können wir sagen, wir lagen damit richtig. 

Anzeige

Die Idee des Kulturkrankenhauses zieht sich durch das gesamte Haus: Von der Architektur über das Wegeleitsystem und die Stationsbenennungen bis zum Begleitprogramm. Wenn zum Beispiel ein Mitarbeiter durch unser Foyer zum Parkhaus nach Hause geht oder ein Besucher hereinkommt und in dieser Zeit live am Flügel gespielt wird, dann trägt das zur Stimmung und inneren Haltung bei. Allen wird so untrüglich signalisiert, dass wir eben keine Medizinfabrik sind, sondern ein Haus, in dem Kultur, Menschlichkeit, Zuwendung und Niveau Programm sind. Das ist die Kernbotschaft. Die Mitarbeiter und auch unsere Patienten werden durch die Architektur und das Erleben geprägt. Die Behandlungsqualität, die jeder Patient ganz subjektiv empfindet, ist ja eine sehr komplexe Angelegenheit. Dort spielen das Ambiente und das Klima des Hauses eine entscheidende Rolle: Was höre ich, was sehe ich? Ich bin überzeugt davon, das alles wird durch unser Kulturkonzept positiv beeinflusst. fos

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.