SUPPLEMENT: Perspektiven der Pneumologie & Allergologie

Hexal: Atemwegstherapie weitergedacht

Dtsch Arztebl 2015; 112(9): [34]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Airflusal Forspiro ist seit Februar 2014 auf dem Markt. Damit steht Ärzten und Patienten ein innovativer Pulverinhalator mit Einzelverblisterung der bewährten Wirkstoffkombination aus Fluticason und Salmeterol zur Verfügung. Airflusal ist zunächst in der Wirkstärke 50 Mikrogramm/500 Mikrogramm/Dosis verfügbar.

Der Forspiro Pulverinhalator ist einfach und intuitiv anzuwenden, denn er bietet zahlreiche akustische und visuelle Rückmeldungen zur Kontrolle der richtigen Handhabung. Zudem kann der Patient dank zusätzlicher Tagesdosiskontrolle ganz leicht erkennen, wie viele Dosen inhaliert wurden – am Ende des Tages können die verbrauchten Blisterstreifen, die nach 5 Anwendungen im transparenten Seitenfach erscheinen, einfach abgetrennt werden.

Mit Airflusal Forspiro haben Patienten mehr Einblick in die Funktionsweise ihres Inhalators und somit mehr Kontrolle über ihre Therapie. Nähere Informationen gibt es unter www.airflusal.de.

Quelle: Hexal AG, www.hexal.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote