ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2015Verschiedene Verfahren anbieten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Mastektomie stellt zweifelsohne eine deutliche Einschränkung in Bezug auf Zufriedenheit und Lebensqualität dar. Die Autoren zeigten klar, dass die Patientinnen nach brusterhaltender Therapie deutlich zufriedener mit dem Ergebnis waren, als Patientinnen nach Mastektomie. Dies ist nicht weiter erstaunlich, weil hier natürlich eine erhebliche Diskrepanz der ästhetischen Ergebnisse besteht. Interessanter wäre aber der Vergleich zwischen Patientinnen nach brusterhaltender Therapie und Patientinnen nach Mastektomie mit anschließender Brustrekonstruktion gewesen. Die Autoren machen in der vorliegenden Arbeit keinerlei Angaben, ob sich eine Brustrekonstruktion auf die Zufriedenheit der Patientinnen ausgewirkt hat.

Gemäß aktueller S3-Leitlinie sollten jeder Patientin, bei der eine Mastektomie durchgeführt werden muss, verschiedene Verfahren der Brustrekonstruktion dargestellt und angeboten werden. Sowohl die implantatbasierte als auch die Eigengewebsrekonstruktion sind in zertifizierten interdisziplinär agierenden Brustzentren aufgrund der zunehmenden Standardisierung der chirurgischen Techniken mit hoher Erfolgsrate möglich. Die Brustrekonstruktion ist daher ein elementarer Bestandteil der modernen Brustkrebstherapie und der positive Einfluss auf die Lebensqualität der betroffenen Frauen konnte bereits mehrfach eindrucksvoll belegt werden (13).

Die in dem Beitrag getroffene Aussage, dass, „...wann immer es medizinisch vertretbar ist, brusterhaltend operiert werden“ sollte, gilt es daher aus unserer Sicht zu relativieren. Wenngleich die brusterhaltende Therapie angestrebt werden sollte, kann eine Mastektomie mit anschließender Brustrekonstruktion im Einzelfall zu ästhetisch ansprechenderen Ergebnissen führen. Nur durch eine kompetente interdisziplinäre Beratung, Therapieplanung und Operation kann ein optimales onkologisches und ästhetisches Ergebnis sichergestellt werden.

DOI: 10.3238/arztebl.2015.0175b

Dr. med. Jochen-Frederick Hernekamp

PD. Dr. med. Thomas Kremer

Prof. Dr. med. Ulrich Kneser

Klinik für Hand-, Plastische- und rekonstruktive Chirurgie,
Schwerbrandverletztenzentrum

BG Unfallklinik Ludwigshafen

jfhernekamp@bgu-ludwigshafen.de

Prof. Dr. med. Jörg Heil

Universitätsfrauenklinik Heidelberg

Prof. Dr. med. Christof Sohn

Universitätsfrauenklinik Heidelberg

Interessenkonflikt

Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

1.
Guyomard V, Leinster S, Wilkinson M: Systematic review of studies of patients` satisfaction with breast reconstruction after mastectomy. Breast 2007; 16: 547–67. CrossRef MEDLINE
2.
Ng SK, Hare RM, Kuang RJ, et al.: Breast reconstruction post mastectomy: patient satisfaction and decision making. Ann Plast Surg 2014: Epub ahead of print. CrossRef
3.
Liu C, Zhuang Y, Momeni A, et al.: Quality of life and patient satisfaction after microsurgical abdominal flap versus staged expander/implant breast reconstruction: a critical study of unilateral immediate breast reconstruction using patient-reported outcomes instrument Breast-Q. Breast Cancer Res Treat 2014; 146: 117–26. CrossRef MEDLINE
4.
Feiten S, Dünnebacke J, Heymanns J, et al.: Breast cancer morbidity— questionnaire survey of patients on the long term effects of disease and adjuvant therapy. Dtsch Arztebl Int 2014; 111: 537–44. VOLLTEXT
1.Guyomard V, Leinster S, Wilkinson M: Systematic review of studies of patients` satisfaction with breast reconstruction after mastectomy. Breast 2007; 16: 547–67. CrossRef MEDLINE
2.Ng SK, Hare RM, Kuang RJ, et al.: Breast reconstruction post mastectomy: patient satisfaction and decision making. Ann Plast Surg 2014: Epub ahead of print. CrossRef
3.Liu C, Zhuang Y, Momeni A, et al.: Quality of life and patient satisfaction after microsurgical abdominal flap versus staged expander/implant breast reconstruction: a critical study of unilateral immediate breast reconstruction using patient-reported outcomes instrument Breast-Q. Breast Cancer Res Treat 2014; 146: 117–26. CrossRef MEDLINE
4.Feiten S, Dünnebacke J, Heymanns J, et al.: Breast cancer morbidity— questionnaire survey of patients on the long term effects of disease and adjuvant therapy. Dtsch Arztebl Int 2014; 111: 537–44. VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Stellenangebote