ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2015Öko­nomi­sierung: Mutig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ihre mutige Darstellung der neoliberalen Wurzeln unserer heutigen Destabilisierung aller sozialen Bereiche rüttelt uns auf! Sie bringen ein schlüssiges Erklärungsmodell für die zu beobachtende wachsende Angst, Gewaltausbrüche, Plünderung unserer sozialen Existenzgrundlagen und unerträglichen Risiken. Die Zunahme psychosozial bedingter Erkrankungen hat bisher diese rücksichtslose Entwicklung nicht aufhalten können. Die offiziell „alternativlos“ dargestellten Situationen haben bisher leider keine adäquaten Kräfte mobilisiert, die als Zivilgesellschaften erfolgreich gegensteuern können.

Daraus folgt keine depressive Resignation, sondern der kategorische Imperativ, immer mehr alternative Modelle kooperativer Lebenskultur zu wagen!

Nochmals von Herzen Dank den Autoren und der mutigen Schriftführung.

Anzeige

Dr. med. Rolf Ullner,
84405 Dorfen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige