ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2015Christine Bergmann: Jahrelanger Einsatz für Kinder

PERSONALIEN

Christine Bergmann: Jahrelanger Einsatz für Kinder

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Preisträgerin der diesjährigen Heinrich-Hoffmann-Medaille ist die ehemalige Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin und erste Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs in Deutschland, Dr. rer. nat. Christine Bergmann (75).

Christine Bergmann, Foto: dpa
Christine Bergmann, Foto: dpa

Mit der Medaille ehrt die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie das Engagement der SPD-Politikerin in ihren diversen Ämtern und ehrenamtlichen Funktionen im Einsatz für Kinder. Als Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin hat sich Bergmann beispielsweise für die Einführung der gewaltfreien Erziehung in das Bürgerliche Gesetzbuch und die Abschaffung des väterlichen Züchtigungsrechts stark gemacht.

Anzeige

Bereits während ihrer Zeit als Berliner Senatorin für Frauen und Soziales und Berliner Bürgermeisterin hat sich Bergmann für bessere Angebote für Kinder mit Behinderung, für sexuell missbrauchte Kinder und Flüchtlingskinder eingesetzt. 2010 wurde sie dann von der Bundesregierung zur Unabhängigen Beauftragten sexueller Kindesmissbrauch ernannt. Auf ihre Anregung hin entstanden große Forschungsförderlinien für eine verbesserte Versorgung misshandelter und missbrauchter Kinder und für ein besseres Verständnis für die Folgen früher Traumatisierung sowie die Entstehung interpersoneller Gewalt.

„Die Arbeit muss weitergehen, auch in der Forschung. Viel ist noch in der Prävention und Intervention zu leisten und in der Sensibilisierung der Gesellschaft, um das Recht der Kinder auf ein Aufwachsen ohne Gewalt umzusetzen“, so Bergmann bei der Preisverleihung. Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote