ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2015Pharmaindustrie: Unkritisch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Mal wieder völlig unkritische Jubelpresse für die Pharmaindustrie in unserem höchsten deutschen Standesorgan. Mal wieder wurde die Gelegenheit verpasst, einen derartigen Geschäftsbericht kritisch zu kommentieren – die kritischen Bayer-Aktionäre oder die Bielefelder BUKO-Pharmakampagne hätten der Redaktion sicher gerne argumentative Schützenhilfe geliefert . . . Die Forderung des Deutschen Ärztetages zu gründlicher Diskussion des Einflusses der Industrie auf unser ärztliches Handeln wird im DÄ selbst . . . nicht in die Tat umgesetzt . . .

Dr. med. Regina Dickmann, 33613 Bielefeld

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote