ArchivDeutsches Ärzteblatt22/1996Wie sich das Arbeitszeitgesetz auswirkt

POLITIK: Aktuell

Wie sich das Arbeitszeitgesetz auswirkt

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Beispiel A Beispiel B
(Bereitschaftsdienstzeit jeweils von 16 bis 8 Uhr)


tatsächliche Inanspruchnahme tatsächliche Inanspruchnahme
4 Stunden 6 Stunden


Da die Inanspruchnahmen weni- Da die Inanspruchnahmen mehr als
ger als die Hälfte der Ruhezeit die Hälfte der Ruhezeit (5,5 Stun(5,5 Stunden) betragen, kann im den) betragen, muß es im Anschluß Anschluß an den Bereitschafts- an den Bereitschaftsdienst eine
dienst der Normaldienst aufge- mindestens zehnstündige ununternommen werden. brochene Ruhezeit geben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote