ArchivDeutsches Ärzteblatt4/1996ICD-10: Längere Übergangsfrist in der Diskussion

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

ICD-10: Längere Übergangsfrist in der Diskussion

Clade, Harald

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Die verbindliche Einführung der seit 1. Januar vorgeschriebenen computerlesbaren Verschlüsselung von Patientendaten nach dem ICD-10-Code (International Classification of Diseases) sollte nach einer Forderung des gesundheitspolitischen Sprechers der FDP-Bundestagsfraktion, Jürgen W. Möllemann, um mindestens zwei Jahre verschoben werden. Bis zu einer entsprechenden gesetzlichen Regelung sollten die Spitzenorganisationen der Ärzteschaft eine praktikable Lösung zur Klärung der Probleme der Diagnosenverschlüsselung erarbeiten. HC

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote