ArchivDeutsches Ärzteblatt22/1996Sparkatalog für Krankenkassen

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Sparkatalog für Krankenkassen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit einem Sparkatalog für die Gesetzliche Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) soll der durchschnittliche Beitragssatz ab 1997 um 0,4 Prozentpunkte gesenkt werden. Die von der Regierung geplanten Sparmaßnahmen sind Teil des sogenannten Sparpaketes. Auch bei der Gesund­heits­förder­ung sollen Abstriche gemacht werden. Die Ausgaben sind von 1992 bis 1995 von rund 0,6 auf 1,3 Milliarden DM gestiegen. Die geplanten Einsparungen betreffen vor allem Marketing- oder Werbeaktivitäten der Kassen (Bauchtanz, Aerobic und so weiter). Medizinisch sinnvolle Leistungen wie Vorsorge- und Früherkennungsmaßnahmen, zahnmedizinische Prophylaxe, Gesundheits-Check-up und Schutzimpfungen sollen nicht gekürzt werden.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote