ArchivDeutsches Ärzteblatt24/2015Wilhelm Behringer: Neue Professur für Notfallmedizin in Jena

PERSONALIEN

Wilhelm Behringer: Neue Professur für Notfallmedizin in Jena

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wilhelm Behringer, Foto: UKJ/privat
Wilhelm Behringer, Foto: UKJ/privat

Das Universitätsklinikum Jena (UKJ) hat deutschlandweit die erste Professur für Notfallmedizin an einer Uniklinik besetzt. Amtsinhaber ist Prof. Dr. med. Wilhelm Behringer, der Anfang April von Wien nach Thüringen wechselte. Der gebürtige Wiener leitet zugleich das Zentrum für Notfallmedizin am Thüringer Universitätsklinikum.

„Die Kombination aus notfallmedizinischer Krankenversorgung mit der Lehre und Forschung hier in Jena ist sicherlich wegweisend für Deutschland“, erklärte Behringer. Neben der Arbeit am UKJ will er sich für ein Sonderfach Notfallmedizin in Deutschland einsetzen. Eine weitere große Aufgabe sieht der 50-Jährige für seine Fachdisziplin darin, dass sich die Notfallmedizin auf die Folgen der alternden Gesellschaft einstellen muss.

Anzeige

„Mit dieser Professur geben wir der Notfallmedizin im Studium noch mehr Gewicht und können die bisherigen Lehrinhalte weiter ausbauen“, ergänzt Prof. Dr. med. Klaus Benndorf, Wissenschaftlicher Vorstand am UKJ und Dekan der Medizinischen Fakultät. In Wien war Behringer unter anderem als Oberarzt in der Universitätsklinik für Notfallmedizin im Allgemeinen Krankenhaus und zuletzt als Primarius der Notfallabteilung des Sozialmedizinischen Zentrums Floridsdorf tätig. Von 2011 bis 2014 war er Präsident der Österreichischen Vereinigung für Notfallmedizin. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt in der Evaluierung von Kühlmethoden bei Herzstillstand und der kontrollierten Erwärmung des Körpers. Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote