ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2015Gebührenordnung: Wirklich erstaunlich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Selbstverwaltung der deutschen Ärzteschaft schafft es auch nach über 20 Berufsjahren immer wieder, mich in Erstaunen zu versetzen:

Da zeigt sich der Deutsche Ärztetag zufrieden mit dem Stand der Verhandlungen für eine neue GOÄ. Dabei besteht sein Informationsstand darin, grob die Struktur zu kennen, und zu wissen, dass es keinen Inflationsausgleich geben wird. Hinzu kommt noch die „betriebswirtschaftliche Kalkulation“, die mich, angesichts der Tatsache, dass dies auch für den EBM behauptet wird, als Delegierten durchaus nervös machen würde.

Die Informationen zur GOÄ-Reform, die von der Bundes­ärzte­kammer abgegeben werden, sind in meinen Augen weitaus nebulöser als die der EU-Kommission zum Freihandelsabkommen TTIP mit den USA. Doch während sich gegen TTIP breit angelegter Widerstand formiert, erklärt der Deutsche Ärztetag zur GOÄ-Reform: „Die Richtung stimmt!“ – Wirklich erstaunlich.

Anzeige

Dr. Michael Dapprich, CH-4059 Basel

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote