PHARMA

Kurz informiert

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Retardiertes Morphin für Substitutionstherapie bei Heroinabhängigkeit – Mit Substitol® von Mundipharma steht das erste zugelassene retardierte Morphin für die orale Substitutionstherapie bei Opioidabhängigkeit zur Verfügung. Das neue Substitut ist nach Angaben des Herstellers genauso effektiv wie die Standardtherapie mit Methadon bei gleichzeitig signifikant geringerem Craving (Substanzverlangen) nach Heroin. Die Haltequote, ein entscheidender Faktor für die Rehabilitation, ist wesentlich höher als unter anderen Substituten. Die Retard-Formulierung sorgt für gleichmäßige Plasmaspiegel über 24 Stunden. EB

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote