ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2015Beschluss Nr. 9 durch die Partner des Bundesmantelvertrages-Ärzte (BMV-Ä) zur Überprüfung der auf Grundlage des § 50 EKV gefassten Beschlüsse der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen gemäß Protokollnotiz zu § 63 Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) – Aufnahme einer Anmerkung im Abschnitt 32.3.5

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Beschluss Nr. 9 durch die Partner des Bundesmantelvertrages-Ärzte (BMV-Ä) zur Überprüfung der auf Grundlage des § 50 EKV gefassten Beschlüsse der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen gemäß Protokollnotiz zu § 63 Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) – Aufnahme einer Anmerkung im Abschnitt 32.3.5

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

mit Wirkung zum 1. Oktober 2015

Die Partner des Bundesmantelvertrages beschließen:

1. Aufnahme einer Anmerkung zur Gebührenordnungsposition 32427 im Abschnitt 32.3.5 EBM

Anzeige

Die Erbringung und/oder Auftragserteilung zur Durchführung von Laborleistungen nach der Gebührenordnungsposition 32427 setzt grundsätzlich das Vorliegen der Ergebnisse vorangegangener Haut- und/oder Provokationstests voraus, ausgenommen bei Kindern bis zum vollendeten 6. Lebensjahr.

Gültig ab 1. Oktober 2015

Das Unterschriftsverfahren zu den Beschlüssen Nr. 8 und Nr. 9 ist abgeschlossen. □

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote