ArchivDeutsches Ärzteblatt27-28/2015Ausstellung im Haus der Geschichte: „Schamlos? Sexualmoral im Wandel“

KULTURTIPPS

Ausstellung im Haus der Geschichte: „Schamlos? Sexualmoral im Wandel“

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Schauspielerin Hildegard Knef erregte Anfang der 1950er Jahre noch Aufsehen, als sie in einer Filmszene kurz nackt zu sehen war. Heute erreichen die Schilderungen sadomasochistischer Praktiven in dem Buch „Shades of Grey“ Millionenauflagen. Noch 1973 protestierten Demonstranten vermummt gegen die Entlassung eines homosexuellen Lehrers, weil sie nicht erkannt werden wollten. Heute gibt es in vielen deutschen Städten den Christopher Street Day, eingetragene Lebensgemeinschaften von homosexuellen Paaren sind seit 2001 möglich.

Die Beispiele offenbaren einen Wandel der Sexualmoral und des Miteinanders der Geschlechter in Deutschland seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Mit rund 900 Objekten beleuchtet eine neue Ausstellung im Haus der Geschichte in Bonn bis 14. Februar 2016 Veränderungen gesellschaftlicher Leitbilder und moralischer Normen. Informationen: www.hdg.de EB

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote