ArchivDeutsches Ärzteblatt29-30/2015Kinderbuch: Hüte gegen blöde Rheumatage

KULTURTIPPS

Kinderbuch: Hüte gegen blöde Rheumatage

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Malu ist acht Jahre alt, spielt gern Fußball und sammelt Hüte: Mit dem Wikingerhelm fühlt Malu sich stark und mutig, mit dem Piratenhut wie der grimmigste Seeräuber. Manchmal hat Malu aber auch echte Schlapphuttage. Dann schmerzen die Gelenke und Malu fühlt sich schnell müde: Malu hat nämlich Rheuma. Doch Malu hat auch einen Zauberhut. Von dem erzählt das liebevoll illustrierte Kinderbüchlein „Malus fantastische Hüte gegen verflixt blöde Rheumatage“.

Das Kinder-Mutmach-Buch kann gegen Portokosten kostenfrei bei den Verbänden der Deutschen Rheuma-Liga bestellt werden (bv@rheuma-liga.de).
Das Kinder-Mutmach-Buch kann gegen Portokosten kostenfrei bei den Verbänden der Deutschen Rheuma-Liga bestellt werden (bv@rheuma-liga.de).

Der Hintergrund: Bundesweit leiden 20 000 Kinder und Jugendliche an chronisch entzündlich-rheumatischen Erkrankungen, jährlich erkranken etwa 1 500 Kinder neu. Bislang gibt es nur wenige kindgerechte Informationen über die Erkrankung und ihre Bewältigung. An der Entwicklung des Malu-Buchs wirkten unter anderem eine Psychologin, eine Ärztin, zahlreiche Eltern und Sozialfachkräfte verschiedener kinderrheumatologischer Einrichtungen mit. Um sicherzustellen, dass die Geschichte auch auf Augenhöhe mit den Patienten spielt, begutachteten zudem 45 kleine Patienten die ersten Entwürfe und ergänzten das Buch nach ihren Vorstellungen.

Anzeige

Das Buch enthält Bilder, Rätsel, Detektivspiele und Informationen zum Thema. Das Kinder-Mutmach-Buch konnte mit freundlicher Unterstützung des AOK-Bundesverbandes realisiert werden. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote