ArchivDeutsches Ärzteblatt22/1996Chronischer Husten und Heiserkeit bei Reflux-Ösophagitis

MEDIZIN: Referiert

Chronischer Husten und Heiserkeit bei Reflux-Ösophagitis

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Seit einigen Jahren wird immer wieder darauf hingewiesen, daß ein gastroösophagealer Reflux Ursache von nicht kardialem Thoraxschmerz, Asthma, chronischem Husten und Heiserkeit sein kann.
Die Autoren berichten über ihre Erfahrungen bei 27 Patienten mit typischem Sodbrennen, bei denen gleichzeitig chronischer Husten und Heiserkeit bestanden. Unter einer konsequenten Antireflux-Therapie verschwanden bei 18 von 20 Patienten, die bezüglich Sodbrennen beschwerdefrei wurden, auch die extraösophagealen Symptome. Gelang es nicht, das Sodbrennen zu beseitigen, persistierten auch Husten und Heiserkeit, die auf eine posteriore Laryngitis zurückzuführen waren. Bei 21 Patienten war eine Fundoplikatio durchgeführt worden, sechs wurden mit 20 bis 40 Milligramm Omeprazol therapiert. Nur wenn es gelingt, das Sodbrennen komplett zu beseitigen, ist auch mit einer Besserung von chronischem Husten und Heiserkeit zu rechnen. w


Warning JP, Lacayo L, Hunter J, Katz E, Suwak B: Chronic cough and hoarseness in patients with severe gastroesophageal reflux disease. Diagnosis and Response to Therapy. Dig Dis Sci 1995; 40: 1093–1097
Emory University School of Medicine, Department of Internal Medicine, Division of Digestive Diseases, P.O. Drawer AL, Atlanta, Georgia 30322, USA

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote